Angebote zu "Zukunft" (27 Treffer)

Keine Zukunft war gestern
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Keine Zukunft war gestern´´ zeichnet die Entwicklung des Punks in Deutschland nach. Das geschieht u. a. durch Essays, Interviews und biographische Porträts von (Ex-)Punks, vor allem aber durch die Dokumentation von Fotos, Fanzineartikeln, Songtexten, Platten- und Tapecover und anderen Szene-Erzeugnissen. Besondere Aufmerksamkeit genießen dabei die Themen D.I.Y. (´´Do It Yourself´´) vs. Kommerzialisierung, Punk in den Massenmedien, Entstehung von Hardcore und die massive kommerzielle Verwertung von Punkrock ab Mitte der 90er Jahre. Die Hrsg. und AutorInnen sind bzw. waren selbst als Fanzine-MacherInnen bzw. Band-Mitglieder in der Punk-Szene aktiv.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Wir wollen immer artig sein
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Das mit Abstand beste Buch zum Thema. ´Artig´ rastert das Netz des DDR-Underground chronologisch, ästhetisch, regional und politisch.´´ TAZ ´´Wer das hervorragend bebilderte Werk liest, weiß alles über jeden, der im letzten DDR-Jahrzehnt den Po-go tanzte und staatsunabhängig zur Gitarre griff.´´ Die Zeit ´´Eine exzellente Textsammlung, die nicht nur durch ihren Umfang imponiert. Ein lebendiges Bild von dem täglichen Kampf, sich in der DDR als renitenter Jugendlicher zu behaupten. Die ungezügelte, rohe Wut des Punkrock funktionierte als Kraftkern einer Subkultur, die sich nicht auf eine bessere Zukunft vertrösten lassen wollte.´´ Der Tagesspiegel ´´Bei der Lektüre dieses Bandes erfährt man neben den subtilen Formen staatlicher Repression fast im Vorübergehen eine Reihe von erhellenden Fakten über den Zerfall des kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenhangs in der untergehenden DDR.´´ Die Welt

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der grössere Teil der Welt
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bennie Salazar, Musikproduzent und Ex-Punkrocker hat scheinbar alles erreicht. Ebenso Sasha, seine bildhübsche Assistentin, von der niemand vermutet, dass sie eine zwanghafte Kleptomanin ist. Als Scotty, ehemaliger Gitarrist und Bennies erfolgloser Schatten, mit einem stinkenden Fisch im Büro seines Freundes erscheint, taucht die Vergangenheit blitzartig wieder auf. In einem schwindelerregenden Kaleidoskop lässt Jennifer Egan eine Epoche lebendig werden: von den 70er Jahren in San Francisco, über die 90er Jahre in New York, bis hinein in eine ungewisse Zukunft. Was mit dem Ende der Utopien begann, führt ins digitale Nirwana. ´Der größere Teil der Welt´, ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis 2011 ist in 28 Sprachen übersetzt und ein internationaler Bestseller.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kids - In den Strassen New Yorks
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Der erfolgreiche Autor Dito (Robert Downing Jr.) lebt in Los Angeles. Eines Tage erhält er einen Anruf, sein Vater sei schwer krank. Er fährt nach 15 Jahren zum ersten Mal zurück nach Queens in New York, wo er aufgewachsen ist. Die Erinnerungen stürzen auf ihn ein, als er dorthin zurückkehrt, wo er seine Jugend verbracht hat. All seine Freunde sind entweder tot, bei Bandenkriegen erschossen, im Gefängnis oder drogenabhängig. Wie es scheint ist er der einzige, der es geschafft hat aus dem Sumpf von Gewalt und Drogen zu entkommen. In bewegenden Rückblenden in den New Yorker Sommer von 1986 zeigt der Film die Lebensumstände verschiedener Menschen und ihrer Träume für die Zukunft. Aber auch wie schwer es für die Heranwachsenden ist, in diesem Umfeld Fuß zu fassen. Der Film erzählt nicht nur Ditos Geschichte, sondern auch die seiner Freunde Mike (Martin Compston), der Punk-Rocker werden will, Giuseppe (Adam Scarimbolo) einem gewaltätigen und rücksichtlosen Klein-Ganoven, dem großspurigen und unberechenbaren Antonio (Channing Tatum) und auch seiner Jugendliebe Laurie (Melonie Diaz).

Anbieter: reBuy.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
21,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
21,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
22,70 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
20,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
23,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
STEREO TOTAL
22,70 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tja, schöne Scheiße! Die Club-Musik ? längst von Ton-Technikern regiert ? wird immer kontrollierter und biederer, die 8-Ball-Punkrocker haben schon vor Jahren das Bluesrock-Erbe ihrer Eltern angetreten und Hip-Hop und R&B beschallen gelangweilte, weiße Mittelschicht-Kids oder Pop-Up-Stores. K-Pop steht mit seiner Überaffirmation schön säuberlich sortiert als Box-Set im Regal neben der Manga-Sammlung während im Internet die Algorithmen der größten Werbeagentur aller Zeiten gezielt die Geschmacksknospen ihrer potenziellen, orientierungslosen Konsumenten manipulieren. Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Stereo Total haben dabei nie an aktuellen Popscheiß und seine Verheißungen geglaubt, und konnten so auch nie wirklich enttäuscht werden! Es macht in der Gesamtperspektive auf die Pop-Kultur eben doch einen Höllenunterschied, ob man sich Zuhause ?Boom? von den Sonics oder ?24 Carat Hits? von den Rolling Stones auflegt!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot