Angebote zu "Patti" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Patti Smith - Dream of Life (VoD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Punkrock-Legende, Beat-Poetin, Künstlerin, Mutter, Tochter, Freundin. Elf Jahre lang begleitete Fotograf Steven Sebring Patti Smith mit seiner 16mm-Kamera. Mal zeigt er sie in ihrem Haus in Detroit,...

Anbieter: Video Buster
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Roman, der 2030 erscheint
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mir hat an den Ramones neben der einfachen Struktur ihrer Lieder immer auch gerade ihre unkünstlerische, begriffsstutzige, äußerst unbelesen wirkende, steife, nicht auf Gut aussehen angelegte Art imponiert. Wenn man die Ramones zum ersten Mal sieht, dann denkt man: Was ist denn das für eine hässliche Band mit ihrem 2-Meter-großen-schlaksigen-die-Hand-am-Mikrofon-festgetackerten-Sonnenbrillen-und-Turnschuhe-Größe49-tragenden-Sänger und was sind das für bescheuerte Prinz-Eisenherz-Frisuren, die die beiden Links- und Rechtsaußen tragen?? Sowieso wirkten die Ramones auf mich immer äußerst weltfremd, autistisch, sprachgestört. Wenn man an New York und Punkrock denkt, fallen einem immer auch Literaten und Künstler ein (Talking Heads, Richard Hell, Borroughs,Warhol, Velvet Underground, Patti Smith...). Wenn man an die Ramones denkt, seltsamerweise nicht, obwohl die Band aus dem nahezu gleichen Umfeld stammt (CBGBs).Die eigentliche Kunst der Ramones war und ist, dass sie es über 20 Jahre hin geschafft haben, sich die Jungfräulichkeit ihrer Musik, die maximal 3 Akkorde, ihre atemberaubende musiktechnische Inkompetenz, die Street Credibility und die Sympathie ihrer Fans zu bewahren. Ich kenne jedenfalls keinen EHEMALIGEN Ramonesfan. Die Ramones mag man, oder halt nicht. Hier gibt es keine Lagerwechsel. Bei den Ramones gab es offensichtlich im Proberaum nie Diskussionen darüber, ob man sich jetzt musikalisch weiterentwickeln sollte oder nicht. Die Vorgabe war klar. Und es gab offensichtlich 20 Jahre lang keine Gegenstimmen. Und es gab auch nie Gitarrenunterricht.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Roman, der 2030 erscheint
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mir hat an den Ramones neben der einfachen Struktur ihrer Lieder immer auch gerade ihre unkünstlerische, begriffsstutzige, äußerst unbelesen wirkende, steife, nicht auf Gut aussehen angelegte Art imponiert. Wenn man die Ramones zum ersten Mal sieht, dann denkt man: Was ist denn das für eine hässliche Band mit ihrem 2-Meter-großen-schlaksigen-die-Hand-am-Mikrofon-festgetackerten-Sonnenbrillen-und-Turnschuhe-Größe49-tragenden-Sänger und was sind das für bescheuerte Prinz-Eisenherz-Frisuren, die die beiden Links- und Rechtsaußen tragen?? Sowieso wirkten die Ramones auf mich immer äußerst weltfremd, autistisch, sprachgestört. Wenn man an New York und Punkrock denkt, fallen einem immer auch Literaten und Künstler ein (Talking Heads, Richard Hell, Borroughs,Warhol, Velvet Underground, Patti Smith...). Wenn man an die Ramones denkt, seltsamerweise nicht, obwohl die Band aus dem nahezu gleichen Umfeld stammt (CBGBs).Die eigentliche Kunst der Ramones war und ist, dass sie es über 20 Jahre hin geschafft haben, sich die Jungfräulichkeit ihrer Musik, die maximal 3 Akkorde, ihre atemberaubende musiktechnische Inkompetenz, die Street Credibility und die Sympathie ihrer Fans zu bewahren. Ich kenne jedenfalls keinen EHEMALIGEN Ramonesfan. Die Ramones mag man, oder halt nicht. Hier gibt es keine Lagerwechsel. Bei den Ramones gab es offensichtlich im Proberaum nie Diskussionen darüber, ob man sich jetzt musikalisch weiterentwickeln sollte oder nicht. Die Vorgabe war klar. Und es gab offensichtlich 20 Jahre lang keine Gegenstimmen. Und es gab auch nie Gitarrenunterricht.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Roman, der 2030 erscheint
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mir hat an den Ramones neben der einfachen Struktur ihrer Lieder immer auch gerade ihre unkünstlerische, begriffsstutzige, äußerst unbelesen wirkende, steife, nicht auf Gut aussehen angelegte Art imponiert. Wenn man die Ramones zum ersten Mal sieht, dann denkt man: Was ist denn das für eine hässliche Band mit ihrem 2-Meter-großen-schlaksigen-die-Hand-am-Mikrofon-festgetackerten-Sonnenbrillen-und-Turnschuhe-Größe49-tragenden-Sänger und was sind das für bescheuerte Prinz-Eisenherz-Frisuren, die die beiden Links- und Rechtsaußen tragen?? Sowieso wirkten die Ramones auf mich immer äußerst weltfremd, autistisch, sprachgestört. Wenn man an New York und Punkrock denkt, fallen einem immer auch Literaten und Künstler ein (Talking Heads, Richard Hell, Borroughs,Warhol, Velvet Underground, Patti Smith...). Wenn man an die Ramones denkt, seltsamerweise nicht, obwohl die Band aus dem nahezu gleichen Umfeld stammt (CBGBs).Die eigentliche Kunst der Ramones war und ist, dass sie es über 20 Jahre hin geschafft haben, sich die Jungfräulichkeit ihrer Musik, die maximal 3 Akkorde, ihre atemberaubende musiktechnische Inkompetenz, die Street Credibility und die Sympathie ihrer Fans zu bewahren. Ich kenne jedenfalls keinen EHEMALIGEN Ramonesfan. Die Ramones mag man, oder halt nicht. Hier gibt es keine Lagerwechsel. Bei den Ramones gab es offensichtlich im Proberaum nie Diskussionen darüber, ob man sich jetzt musikalisch weiterentwickeln sollte oder nicht. Die Vorgabe war klar. Und es gab offensichtlich 20 Jahre lang keine Gegenstimmen. Und es gab auch nie Gitarrenunterricht.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Patti Smith - American
10,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Bildband ist ein intimes fotografisches Porträt von Patti Smith, der Wegbereiterin und "Hofdichterin des Punkrock", die laut Rolling Stone zu den hundert größten Künstlern aller Zeiten gehört. Die vielseitige Künstlerin arbeitete in ihrer dreißigjährigen Karriere mit Größen wie John Cale, William Burroughs, Allen Ginsberg, Bono und U2, Michael Stipe und vielen mehr. Fotograf Frank Stefanko ist ein alter Freund von Patti Smith aus Collegezeiten. Aus der engen Freundschaft zu ihm entsteht die besondere Intensität der Aufnahmen. Die wunderschönen vierfarbigen Fotografien beleuchten die Anfangstage von Pattis Karriere. Sie zeigen die Ausnahmekünstlerin in der Zeit zwischen 1970 und 1980, während ihrer Zeit in South Jersey, und den frühen Tagen in New York. Stefanko präsentiert unveröffentlichte Bilder aus College tagen, Bilder von frühen Spoken-Word-Performances und viele mehr. In Quadratone gedruckt.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Roman, der 2030 erscheint
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mir hat an den Ramones neben der einfachen Struktur ihrer Lieder immer auch gerade ihre unkünstlerische, begriffsstutzige, äusserst unbelesen wirkende, steife, nicht auf Gut aussehen angelegte Art imponiert. Wenn man die Ramones zum ersten Mal sieht, dann denkt man: Was ist denn das für eine hässliche Band mit ihrem 2-Meter-grossen-schlaksigen-die-Hand-am-Mikrofon-festgetackerten-Sonnenbrillen-und-Turnschuhe-Grösse49-tragenden-Sänger und was sind das für bescheuerte Prinz-Eisenherz-Frisuren, die die beiden Links- und Rechtsaussen tragen?? Sowieso wirkten die Ramones auf mich immer äusserst weltfremd, autistisch, sprachgestört. Wenn man an New York und Punkrock denkt, fallen einem immer auch Literaten und Künstler ein (Talking Heads, Richard Hell, Borroughs,Warhol, Velvet Underground, Patti Smith...). Wenn man an die Ramones denkt, seltsamerweise nicht, obwohl die Band aus dem nahezu gleichen Umfeld stammt (CBGBs). Die eigentliche Kunst der Ramones war und ist, dass sie es über 20 Jahre hin geschafft haben, sich die Jungfräulichkeit ihrer Musik, die maximal 3 Akkorde, ihre atemberaubende musiktechnische Inkompetenz, die Street Credibility und die Sympathie ihrer Fans zu bewahren. Ich kenne jedenfalls keinen EHEMALIGEN Ramonesfan. Die Ramones mag man, oder halt nicht. Hier gibt es keine Lagerwechsel. Bei den Ramones gab es offensichtlich im Proberaum nie Diskussionen darüber, ob man sich jetzt musikalisch weiterentwickeln sollte oder nicht. Die Vorgabe war klar. Und es gab offensichtlich 20 Jahre lang keine Gegenstimmen. Und es gab auch nie Gitarrenunterricht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Roman, der 2030 erscheint
14,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mir hat an den Ramones neben der einfachen Struktur ihrer Lieder immer auch gerade ihre unkünstlerische, begriffsstutzige, äußerst unbelesen wirkende, steife, nicht auf Gut aussehen angelegte Art imponiert. Wenn man die Ramones zum ersten Mal sieht, dann denkt man: Was ist denn das für eine hässliche Band mit ihrem 2-Meter-großen-schlaksigen-die-Hand-am-Mikrofon-festgetackerten-Sonnenbrillen-und-Turnschuhe-Größe49-tragenden-Sänger und was sind das für bescheuerte Prinz-Eisenherz-Frisuren, die die beiden Links- und Rechtsaußen tragen?? Sowieso wirkten die Ramones auf mich immer äußerst weltfremd, autistisch, sprachgestört. Wenn man an New York und Punkrock denkt, fallen einem immer auch Literaten und Künstler ein (Talking Heads, Richard Hell, Borroughs,Warhol, Velvet Underground, Patti Smith...). Wenn man an die Ramones denkt, seltsamerweise nicht, obwohl die Band aus dem nahezu gleichen Umfeld stammt (CBGBs). Die eigentliche Kunst der Ramones war und ist, dass sie es über 20 Jahre hin geschafft haben, sich die Jungfräulichkeit ihrer Musik, die maximal 3 Akkorde, ihre atemberaubende musiktechnische Inkompetenz, die Street Credibility und die Sympathie ihrer Fans zu bewahren. Ich kenne jedenfalls keinen EHEMALIGEN Ramonesfan. Die Ramones mag man, oder halt nicht. Hier gibt es keine Lagerwechsel. Bei den Ramones gab es offensichtlich im Proberaum nie Diskussionen darüber, ob man sich jetzt musikalisch weiterentwickeln sollte oder nicht. Die Vorgabe war klar. Und es gab offensichtlich 20 Jahre lang keine Gegenstimmen. Und es gab auch nie Gitarrenunterricht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Patti Smith - Dream of Life
18,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Punkrock-Legende Beat-Poetin Künstlerin Mutter Tochter Freundin. Elf Jahre lang begleitete Fotograf Steven Sebring Patti Smith mit seiner 16mm-Kamera. Mal zeigte er sie in ihrem Haus in Detroit in sorgfältig arrangierten Still-Leben zwischen Fotos Erinnerungen Plattenspieler und Büchern. Mal filmt er sie unterwegs in Zügen Hotels backstage mit ihrem Sohn auf der Bühne im Garten ihrer Eltern an den Gräbern verehrter Dichter am Meer oder in den Straßen von Rom. Sie selbst erzählt aus ihrem Leben von Glücksmomenten Verlusten Utopien. 'A worker a mother an artist a human being' - ein sehr persönliches Porträt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Patti Smith - Dream of Life
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Punkrock-Legende Beat-Poetin Künstlerin Mutter Tochter Freundin. Elf Jahre lang begleitete Fotograf Steven Sebring Patti Smith mit seiner 16mm-Kamera. Mal zeigte er sie in ihrem Haus in Detroit in sorgfältig arrangierten Still-Leben zwischen Fotos Erinnerungen Plattenspieler und Büchern. Mal filmt er sie unterwegs in Zügen Hotels backstage mit ihrem Sohn auf der Bühne im Garten ihrer Eltern an den Gräbern verehrter Dichter am Meer oder in den Strassen von Rom. Sie selbst erzählt aus ihrem Leben von Glücksmomenten Verlusten Utopien. 'A worker a mother an artist a human being' - ein sehr persönliches Porträt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe