Angebote zu "Berlin" (32 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Paul Weller
44,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Einer ?der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre? (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller ?neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere? (The Daily Telegraph)verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen.Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles,musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er inden vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte ?etwa auch, als er 1996 mit dem Album ?Heavy Soul? eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält ?, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.Der 1958 in Surrey geborene Sohn eines Taxifahrers und einer Putzfrau wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt werden wird, ja muss. Bereits mit 14 Jahren gründete er die erste Inkarnation seiner Band The Jam, die ein atemberaubend intensives Revival der Mod-Kultur einläutete, die seinerzeit durch The Whos ?Quadrophenia? seinen Anfang genommen hatte. The Jam gerieten zum musikalisch anspruchsvolleren, stilistisch breiter aufgestellten Gegengewicht zu den wütenden neuen Punkbands wie The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus Eruption und großem Songwriting, britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit, Wut und Eleganz.Gerade die Eleganz nahm Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council. Bis heute gilt die Formation rund um Weller und denPianisten Mick Talbot als die geschmackvollste, edelste, sowohl anspruchsvollste als auch hitverdächtigste Version, die die britische Popmusik zu bieten hat. Überdies waren The Style Council mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik immer mehr auch anderen Stilistiken wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar der elektronischen Musik annäherte. Gerade aufgrund dieser elektronischen Einflüsse brachen The Style Council letztlich auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von der Housemusic beeinflusste, fünfte Album ?Modernism: A New Decade? zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren damit der Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler mit einem Album nach dem nächsten, und dies im Schnitt fast im Jahresrhythmus. Nicht alle sind dabei neue Studioalben ?es gibt unter seinen Veröffentlichungen spannende Live-und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven mit neu eingespielten Versionen alter Jam-und Style Council-Klassiker. Dass er daneben zu einem der mitreißendsten Livemusiker Großbritanniens zählt, der bereits 2006 den BRIT Award für seine ?Outstanding Contribution to British Music? -und damit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche ?verliehen bekam, beweist der unermüdliche Mann und herausragende Impresario an der E-Gitarre immer wieder aufs Neue. Man kann wirklich versprechen: Ein Konzert von und mit Paul Weller ist eines dieser Live-Ereignisse, das man niemals vergisst.Foto: Nicole Nodland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Paul Weller
80,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Einer ?der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre? (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller ?neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere? (The Daily Telegraph)verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen.Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles,musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er inden vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte ?etwa auch, als er 1996 mit dem Album ?Heavy Soul? eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält ?, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.Der 1958 in Surrey geborene Sohn eines Taxifahrers und einer Putzfrau wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt werden wird, ja muss. Bereits mit 14 Jahren gründete er die erste Inkarnation seiner Band The Jam, die ein atemberaubend intensives Revival der Mod-Kultur einläutete, die seinerzeit durch The Whos ?Quadrophenia? seinen Anfang genommen hatte. The Jam gerieten zum musikalisch anspruchsvolleren, stilistisch breiter aufgestellten Gegengewicht zu den wütenden neuen Punkbands wie The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus Eruption und großem Songwriting, britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit, Wut und Eleganz.Gerade die Eleganz nahm Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council. Bis heute gilt die Formation rund um Weller und denPianisten Mick Talbot als die geschmackvollste, edelste, sowohl anspruchsvollste als auch hitverdächtigste Version, die die britische Popmusik zu bieten hat. Überdies waren The Style Council mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik immer mehr auch anderen Stilistiken wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar der elektronischen Musik annäherte. Gerade aufgrund dieser elektronischen Einflüsse brachen The Style Council letztlich auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von der Housemusic beeinflusste, fünfte Album ?Modernism: A New Decade? zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren damit der Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler mit einem Album nach dem nächsten, und dies im Schnitt fast im Jahresrhythmus. Nicht alle sind dabei neue Studioalben ?es gibt unter seinen Veröffentlichungen spannende Live-und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven mit neu eingespielten Versionen alter Jam-und Style Council-Klassiker. Dass er daneben zu einem der mitreißendsten Livemusiker Großbritanniens zählt, der bereits 2006 den BRIT Award für seine ?Outstanding Contribution to British Music? -und damit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche ?verliehen bekam, beweist der unermüdliche Mann und herausragende Impresario an der E-Gitarre immer wieder aufs Neue. Man kann wirklich versprechen: Ein Konzert von und mit Paul Weller ist eines dieser Live-Ereignisse, das man niemals vergisst.Foto: Nicole Nodland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Paul Weller
60,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Einer ?der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre? (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller ?neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere? (The Daily Telegraph)verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen.Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles,musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er inden vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte ?etwa auch, als er 1996 mit dem Album ?Heavy Soul? eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält ?, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.Der 1958 in Surrey geborene Sohn eines Taxifahrers und einer Putzfrau wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt werden wird, ja muss. Bereits mit 14 Jahren gründete er die erste Inkarnation seiner Band The Jam, die ein atemberaubend intensives Revival der Mod-Kultur einläutete, die seinerzeit durch The Whos ?Quadrophenia? seinen Anfang genommen hatte. The Jam gerieten zum musikalisch anspruchsvolleren, stilistisch breiter aufgestellten Gegengewicht zu den wütenden neuen Punkbands wie The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus Eruption und großem Songwriting, britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit, Wut und Eleganz.Gerade die Eleganz nahm Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council. Bis heute gilt die Formation rund um Weller und denPianisten Mick Talbot als die geschmackvollste, edelste, sowohl anspruchsvollste als auch hitverdächtigste Version, die die britische Popmusik zu bieten hat. Überdies waren The Style Council mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik immer mehr auch anderen Stilistiken wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar der elektronischen Musik annäherte. Gerade aufgrund dieser elektronischen Einflüsse brachen The Style Council letztlich auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von der Housemusic beeinflusste, fünfte Album ?Modernism: A New Decade? zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren damit der Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler mit einem Album nach dem nächsten, und dies im Schnitt fast im Jahresrhythmus. Nicht alle sind dabei neue Studioalben ?es gibt unter seinen Veröffentlichungen spannende Live-und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven mit neu eingespielten Versionen alter Jam-und Style Council-Klassiker. Dass er daneben zu einem der mitreißendsten Livemusiker Großbritanniens zählt, der bereits 2006 den BRIT Award für seine ?Outstanding Contribution to British Music? -und damit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche ?verliehen bekam, beweist der unermüdliche Mann und herausragende Impresario an der E-Gitarre immer wieder aufs Neue. Man kann wirklich versprechen: Ein Konzert von und mit Paul Weller ist eines dieser Live-Ereignisse, das man niemals vergisst.Foto: Nicole Nodland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Paul Weller
49,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Einer ?der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre? (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller ?neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere? (The Daily Telegraph)verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen.Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles,musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er inden vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte ?etwa auch, als er 1996 mit dem Album ?Heavy Soul? eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält ?, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.Der 1958 in Surrey geborene Sohn eines Taxifahrers und einer Putzfrau wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt werden wird, ja muss. Bereits mit 14 Jahren gründete er die erste Inkarnation seiner Band The Jam, die ein atemberaubend intensives Revival der Mod-Kultur einläutete, die seinerzeit durch The Whos ?Quadrophenia? seinen Anfang genommen hatte. The Jam gerieten zum musikalisch anspruchsvolleren, stilistisch breiter aufgestellten Gegengewicht zu den wütenden neuen Punkbands wie The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus Eruption und großem Songwriting, britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit, Wut und Eleganz.Gerade die Eleganz nahm Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council. Bis heute gilt die Formation rund um Weller und denPianisten Mick Talbot als die geschmackvollste, edelste, sowohl anspruchsvollste als auch hitverdächtigste Version, die die britische Popmusik zu bieten hat. Überdies waren The Style Council mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik immer mehr auch anderen Stilistiken wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar der elektronischen Musik annäherte. Gerade aufgrund dieser elektronischen Einflüsse brachen The Style Council letztlich auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von der Housemusic beeinflusste, fünfte Album ?Modernism: A New Decade? zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren damit der Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler mit einem Album nach dem nächsten, und dies im Schnitt fast im Jahresrhythmus. Nicht alle sind dabei neue Studioalben ?es gibt unter seinen Veröffentlichungen spannende Live-und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven mit neu eingespielten Versionen alter Jam-und Style Council-Klassiker. Dass er daneben zu einem der mitreißendsten Livemusiker Großbritanniens zählt, der bereits 2006 den BRIT Award für seine ?Outstanding Contribution to British Music? -und damit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche ?verliehen bekam, beweist der unermüdliche Mann und herausragende Impresario an der E-Gitarre immer wieder aufs Neue. Man kann wirklich versprechen: Ein Konzert von und mit Paul Weller ist eines dieser Live-Ereignisse, das man niemals vergisst.Foto: Nicole Nodland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Paul Weller
49,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Einer ?der größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre? (BBC) wird Deutschland im Mai 2020 für vier Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt beehren und eine Kollektion aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an grandiosen Songs präsentieren. Doch es sind nicht nur die Songs, die Paul Weller ?neben David Bowie zu der weit verzweigtesten, langanhaltendsten und stets nach vorne blickenden Karriere? (The Daily Telegraph)verhalf. Es ist auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie seine Neugier darauf, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen.Ob mit seiner New Wave-/Mod-Band The Jam, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein kraftvolles,musikalisch anspruchsvolles Gegengewicht zum parallel aufkeimenden Punkrock anbot; ob mit The Style Council, mit denen er die restlichen 80er-Jahre über die wohl wertvollste Version eines 80er-Edelpop manifestierte; oder ob als Solokünstler, als der er inden vergangenen drei Jahrzehnten nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top Ten platzieren konnte, von denen es ganze 12 sogar unter die Top 3 schafften: Stets ging es Paul Weller nicht in erster Instanz darum, Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting immer wieder neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends und Strömungen initiierte ?etwa auch, als er 1996 mit dem Album ?Heavy Soul? eine Rückkehr zu rohen, direkten Aufnahmen ohne Overdubs und technische Tricks einläutete, ein Trend, der beispielsweise den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er anbahnte und letztlich bis heute anhält ?, muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.Der 1958 in Surrey geborene Sohn eines Taxifahrers und einer Putzfrau wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt werden wird, ja muss. Bereits mit 14 Jahren gründete er die erste Inkarnation seiner Band The Jam, die ein atemberaubend intensives Revival der Mod-Kultur einläutete, die seinerzeit durch The Whos ?Quadrophenia? seinen Anfang genommen hatte. The Jam gerieten zum musikalisch anspruchsvolleren, stilistisch breiter aufgestellten Gegengewicht zu den wütenden neuen Punkbands wie The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus Eruption und großem Songwriting, britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit, Wut und Eleganz.Gerade die Eleganz nahm Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council. Bis heute gilt die Formation rund um Weller und denPianisten Mick Talbot als die geschmackvollste, edelste, sowohl anspruchsvollste als auch hitverdächtigste Version, die die britische Popmusik zu bieten hat. Überdies waren The Style Council mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik immer mehr auch anderen Stilistiken wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar der elektronischen Musik annäherte. Gerade aufgrund dieser elektronischen Einflüsse brachen The Style Council letztlich auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von der Housemusic beeinflusste, fünfte Album ?Modernism: A New Decade? zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren damit der Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler mit einem Album nach dem nächsten, und dies im Schnitt fast im Jahresrhythmus. Nicht alle sind dabei neue Studioalben ?es gibt unter seinen Veröffentlichungen spannende Live-und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven mit neu eingespielten Versionen alter Jam-und Style Council-Klassiker. Dass er daneben zu einem der mitreißendsten Livemusiker Großbritanniens zählt, der bereits 2006 den BRIT Award für seine ?Outstanding Contribution to British Music? -und damit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche ?verliehen bekam, beweist der unermüdliche Mann und herausragende Impresario an der E-Gitarre immer wieder aufs Neue. Man kann wirklich versprechen: Ein Konzert von und mit Paul Weller ist eines dieser Live-Ereignisse, das man niemals vergisst.Foto: Nicole Nodland

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Songbook
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1/2 LOVESONG|2000 MAEDCHEN|3 TAGE BART|ALLEIN|ALLEINE IN DER NACHT|ALLES|ALLES FUER DICH|ALLES SO EINFACH|ALS ICH DEN PUNK ERFAND|AM ENDE MEINES KOERPERS|A-MOLL|ANDERS ALS BEIM LETZTEN MAL|ANGEBER|ANNELIESE SCHMIDT|ANTI ZOMBIE|AUS DEM TAGEBUCH EINES AMOKLAEUFERS|AUSSERIRDISCHE|Baby|BABY ICH TU'S|BACKPFEIFENGESICHT|BESSERWISSERBOY|BIERGOURMET|BITTE BITTE|(ICH ESS) BLUMEN|BRAVOPUNKS|BREIT|B S L|BUDDY HOLLY'S BRILLE|BULLENSCHWEIN|CHILE 3|CLAUDIA HAT 'NEN SCHAEFERHUND|CLAUDIA 2|CLAUDIA TEIL 3|CLAUDIA (TEIL 95)|COPS UNDERWATER|DAS IST ROCK 'N' ROLL|DAS SCHOENSTE LIED DER WELT|DAUERWELLE VS MINIPLI|DEIN VAMPYR|DEINE FREUNDIN (WAERE MIR ZU ANSTRENGEND)|DEINE SCHULD|DER AFRO VON PAUL BREITNER|DER GRAF|DER GRUND|DER INFANT|DER LUSTIGE ASTRONAUT|DER MISANTHROP|DER OPTIMIST|DER TAG|DEUTSCHLAND VERDRECKE|DEUTSCHROCKGIRL|DIE AERZTE|DIE ALLERSCHUERFSTE|DIE ANTWORT BIST DU|DIE BANANE|DIE EINSAMKEIT DES WUERSTCHENS|DIE EWIGE MAITRESSE|DIE INSTRUMENTE DES ORCHESTERS|DIE KLUEGSTEN MAENNER DER WELT|Die Nacht|DIE TRAURIGE BALLADE VON SUSI SPAKOWSKI|DIE WELT IST SCHLECHT|DIE WIKING JUGEND HAT MEIN MAEDCHEN ENTFUEHRT|DINGE VON DENEN|DIR|DOS CORAZONES|DU BIST NICHT MEIN FREUND|DU WILLST MICH KUESSEN|EIN LAECHELN (FUER JEDEN TAG DEINES LEBENS)|EIN LIED FUER DICH|EIN LIED UEBER ZENSUR|EIN MANN|EIN SOMMER NUR FUER MICH|EKELPACK|EL CATTIVO|ELEKTROBIER|ELKE|ERNA P|EWIGE BLUMENKRAFT|FAFAFA|FRANK'N'STEIN|FRIEDENSPANZER|FRUEHJAHRSPUTZ|FUER IMMER|Fuer uns|FUESSE VOM TISCH|GABY GIBT 'NE PARTY|GABY IST PLEITE|GABI UND UWE IN LIEBE UND FRIEDEN|GEBOREN ZU VERLIEREN|GEHIRN STUERM|GEHT MIT MIR|GEHN WIE EIN AEGYPTER|GEISTERHAUS|GELD|GIB MIR ZEIT|GOLDENES HANDWERK|GRACE KELLY|GRAU|GROTESKSONG|GUTE NACHT|GUTE ZEIT|HAENDE INNEN|HAIR TODAY GONE TOMORROW|HALSABSCHNEIDER|HASS AUF BIER|HELMUT K|HERRLICHE JAHRE|HEULEREI|HEY HUH (IN SCHEIBEN)|HIMMELBLAU|HURRA / Die Aerzte|ICH BIN EIN PUNK|ICH BIN GLUECKLICH|ICH BIN REICH|ICH BIN WILD|ICH WEISS NICHT (OB ES LIEBE IST)|ICH WILL DICH|IGNORAMA|IS JA IRRE|IST DAS ALLES|JA (DEMO)|JAG AELSKAR SVERIGEL|JUNGE / Die Aerzte|KAEFER|KAMELRALLEY|KANN ES SEIN|KILLING JOKE|KNUEPPELBULLENCLUB|KOMM ZURUECK|KOMM ZU PAPA|KONTOVOLLMACHT|KOPFHAUT|KOPFUEBER IN DIE HOELLE (REVOLUTION 94)|KPT BLAUBAER|Lady|LANGWEILIG|LAS VEGAS|LASSE REDN / Die Aerzte|LEICHENHALLE|LICHT AM ENDE DES SARGES|LIEBE UND SCHMERZ|LIEBER TEE|LIED VOM SCHEITERN|LIVING HELL|LOOK DON'T TOUCH|LOVEPOWER|MACH DIE AUGEN ZU|MADONNAS DICKDARM|MAEDCHEN|MAENNER SIND SCHWEINE|MANCHMAL HABEN FRAUEN|MATTHAEUS 1:5:0|MC DONALDS|MEDUSA MAN (SERIENMOERDER RALF)|MEIN BABY WAR BEIM FRISOER|MEINE EX(PLODIERTE FREUNDIN)|MEINE FREUNDE|MEIN FREUND MICHAEL|MEIN KLEINER LIEBLING|METHAN|MICHA|MIT DEM SCHWERT NACH POLEN WARUM RENE|MONDO BONDAGE|MONIKA|MONSTERPARTY|MOTHERFUCKER 666|MR SEXPISTOLS|MYSTERYLAND|N 48.3|NAZARETH|NEIN NEIN NEIN|NICHT ALLEIN|NICHTS GESEHEN|NICHTS IN DER WELT|NICHT WISSEN|NIE GESAGT|NIE WIEDER KRIEG NIEDER WIEDER LAS VEGAS|NIEDLICHES LIEBESLIED|NIMM ES WIE EIN MANN (A.K.A KURT COBAIN)|NO FUTURE (OHNE NEUE HAARFRISUR)|NUR EINEN KUSS|OHNE DICH|OMABOY|ONPRANGERING|OPFER|PARTY STINKT|PAUL|PERFEKT|PIERCING|POPSTAR|POSER DU BIST EIN|POWERLOVE|PRO ZOMBIE|PUNKBABIES|PUNK IT|PUNKROCKGIRL|QUARK|RACHE|RADIO BRENNT|REBELL|RED MIT MIR|REGIERUNG|RENNEN NICHT LAUFEN|RETTET DIE WALE|RICHTIG SCHOEN EVIL|ROCKABILLY PEACE|ROCKABILLY WAR|ROCK N ROLL UEBERMENSCH|ROCK RENDEZVOUS|ROD ARMY|ROD LOVES YOU|ROTER MINIROCK|RUHIG ANGELN|SAUFEN|SCHEISSTYP|SCHLAFLIED|SCHLECHTE NOTEN|SCHLIMM|SCHNELLER LEBEN|SCHOPENHAUER|SCHREI NACH LIEBE|SCHUNDER SONG|SEX ME BABY|SHITPIECE|SIEGERIN|SIE KRATZT SIE STINKT SIE KLEBT|SIE TUN ES|SOMMER PALMEN SONNENSCHEIN|STRAIGHT OUTTA BUECKEBURG|STUDENTENMAEDCHEN|SUPER DREI|SWEET SWEET GWENDOLINE|SYSTEM|TEDDYBAER|TEENAGER LIEBE|T-ERROR|THAT'S PUNKROCK|TITTENMAUS|TRAENENGAS|TRICK 17 M S|'TSCHULDIGUNG BIER|TUT MIR LEID|TU DAS NICHT|UND ES REGNET|UND ICH WEINE|UNHOLY|UNROCKBAR|UNS GEHT'S PRIMA|VERMISSEN BABY|VOKUHILA SUPERSTAR|VOLLMICH|VORBEI IST VORBEI|WAHRE LIEBE|WAMMW|WARRUMSKA|WAS HAT DER JUNGE DOCH FUER NERVEN|WEGEN DIR|WENN ES ABEND WIRD|WEST BERLIN|WESTERLAND|WIDERSTAND|WIE AM ERSTEN TAG|WIE EIN KIND|WIE ES GEHT|WILDE MAEDCHEN|WILDE WELT|WIR WERDEN SCHOEN|WIR SIND DIE BESTEN|WIR SIND DIE LUSTIGSTEN|WIR WAREN DIE BESTEN|WORUM ES GEHT|WUNDERBARE WELT DES FARIN U|YOKO ONO|ZITRONENEIS|ZUM BAECKER|ZUM LETZTEN MAL|ZU SPAET|Bettmagnet|Cpt Metal|Das darfst du|Das finde ich gut|DIE HARD|Endstueck des Eros|Fiasko|Freundschaft ist Kunst|Generation Ae|Ist das noch Punkrock|Miststueck|M + F|Mutig|QUADROPHENIA|Sohn der Leere|TCR|Tamagotchi|Waldspaziergang mit Folgen|Will dich zurueck|zeiDverschwAendung|Angekumpelt

Anbieter: Notenbuch
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Songbook
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1/2 LOVESONG|2000 MAEDCHEN|3 TAGE BART|ALLEIN|ALLEINE IN DER NACHT|ALLES|ALLES FUER DICH|ALLES SO EINFACH|ALS ICH DEN PUNK ERFAND|AM ENDE MEINES KOERPERS|A-MOLL|ANDERS ALS BEIM LETZTEN MAL|ANGEBER|ANNELIESE SCHMIDT|ANTI ZOMBIE|AUS DEM TAGEBUCH EINES AMOKLAEUFERS|AUSSERIRDISCHE|Baby|BABY ICH TU'S|BACKPFEIFENGESICHT|BESSERWISSERBOY|BIERGOURMET|BITTE BITTE|(ICH ESS) BLUMEN|BRAVOPUNKS|BREIT|B S L|BUDDY HOLLY'S BRILLE|BULLENSCHWEIN|CHILE 3|CLAUDIA HAT 'NEN SCHAEFERHUND|CLAUDIA 2|CLAUDIA TEIL 3|CLAUDIA (TEIL 95)|COPS UNDERWATER|DAS IST ROCK 'N' ROLL|DAS SCHOENSTE LIED DER WELT|DAUERWELLE VS MINIPLI|DEIN VAMPYR|DEINE FREUNDIN (WAERE MIR ZU ANSTRENGEND)|DEINE SCHULD|DER AFRO VON PAUL BREITNER|DER GRAF|DER GRUND|DER INFANT|DER LUSTIGE ASTRONAUT|DER MISANTHROP|DER OPTIMIST|DER TAG|DEUTSCHLAND VERDRECKE|DEUTSCHROCKGIRL|DIE AERZTE|DIE ALLERSCHUERFSTE|DIE ANTWORT BIST DU|DIE BANANE|DIE EINSAMKEIT DES WUERSTCHENS|DIE EWIGE MAITRESSE|DIE INSTRUMENTE DES ORCHESTERS|DIE KLUEGSTEN MAENNER DER WELT|Die Nacht|DIE TRAURIGE BALLADE VON SUSI SPAKOWSKI|DIE WELT IST SCHLECHT|DIE WIKING JUGEND HAT MEIN MAEDCHEN ENTFUEHRT|DINGE VON DENEN|DIR|DOS CORAZONES|DU BIST NICHT MEIN FREUND|DU WILLST MICH KUESSEN|EIN LAECHELN (FUER JEDEN TAG DEINES LEBENS)|EIN LIED FUER DICH|EIN LIED UEBER ZENSUR|EIN MANN|EIN SOMMER NUR FUER MICH|EKELPACK|EL CATTIVO|ELEKTROBIER|ELKE|ERNA P|EWIGE BLUMENKRAFT|FAFAFA|FRANK'N'STEIN|FRIEDENSPANZER|FRUEHJAHRSPUTZ|FUER IMMER|Fuer uns|FUESSE VOM TISCH|GABY GIBT 'NE PARTY|GABY IST PLEITE|GABI UND UWE IN LIEBE UND FRIEDEN|GEBOREN ZU VERLIEREN|GEHIRN STUERM|GEHT MIT MIR|GEHN WIE EIN AEGYPTER|GEISTERHAUS|GELD|GIB MIR ZEIT|GOLDENES HANDWERK|GRACE KELLY|GRAU|GROTESKSONG|GUTE NACHT|GUTE ZEIT|HAENDE INNEN|HAIR TODAY GONE TOMORROW|HALSABSCHNEIDER|HASS AUF BIER|HELMUT K|HERRLICHE JAHRE|HEULEREI|HEY HUH (IN SCHEIBEN)|HIMMELBLAU|HURRA / Die Aerzte|ICH BIN EIN PUNK|ICH BIN GLUECKLICH|ICH BIN REICH|ICH BIN WILD|ICH WEISS NICHT (OB ES LIEBE IST)|ICH WILL DICH|IGNORAMA|IS JA IRRE|IST DAS ALLES|JA (DEMO)|JAG AELSKAR SVERIGEL|JUNGE / Die Aerzte|KAEFER|KAMELRALLEY|KANN ES SEIN|KILLING JOKE|KNUEPPELBULLENCLUB|KOMM ZURUECK|KOMM ZU PAPA|KONTOVOLLMACHT|KOPFHAUT|KOPFUEBER IN DIE HOELLE (REVOLUTION 94)|KPT BLAUBAER|Lady|LANGWEILIG|LAS VEGAS|LASSE REDN / Die Aerzte|LEICHENHALLE|LICHT AM ENDE DES SARGES|LIEBE UND SCHMERZ|LIEBER TEE|LIED VOM SCHEITERN|LIVING HELL|LOOK DON'T TOUCH|LOVEPOWER|MACH DIE AUGEN ZU|MADONNAS DICKDARM|MAEDCHEN|MAENNER SIND SCHWEINE|MANCHMAL HABEN FRAUEN|MATTHAEUS 1:5:0|MC DONALDS|MEDUSA MAN (SERIENMOERDER RALF)|MEIN BABY WAR BEIM FRISOER|MEINE EX(PLODIERTE FREUNDIN)|MEINE FREUNDE|MEIN FREUND MICHAEL|MEIN KLEINER LIEBLING|METHAN|MICHA|MIT DEM SCHWERT NACH POLEN WARUM RENE|MONDO BONDAGE|MONIKA|MONSTERPARTY|MOTHERFUCKER 666|MR SEXPISTOLS|MYSTERYLAND|N 48.3|NAZARETH|NEIN NEIN NEIN|NICHT ALLEIN|NICHTS GESEHEN|NICHTS IN DER WELT|NICHT WISSEN|NIE GESAGT|NIE WIEDER KRIEG NIEDER WIEDER LAS VEGAS|NIEDLICHES LIEBESLIED|NIMM ES WIE EIN MANN (A.K.A KURT COBAIN)|NO FUTURE (OHNE NEUE HAARFRISUR)|NUR EINEN KUSS|OHNE DICH|OMABOY|ONPRANGERING|OPFER|PARTY STINKT|PAUL|PERFEKT|PIERCING|POPSTAR|POSER DU BIST EIN|POWERLOVE|PRO ZOMBIE|PUNKBABIES|PUNK IT|PUNKROCKGIRL|QUARK|RACHE|RADIO BRENNT|REBELL|RED MIT MIR|REGIERUNG|RENNEN NICHT LAUFEN|RETTET DIE WALE|RICHTIG SCHOEN EVIL|ROCKABILLY PEACE|ROCKABILLY WAR|ROCK N ROLL UEBERMENSCH|ROCK RENDEZVOUS|ROD ARMY|ROD LOVES YOU|ROTER MINIROCK|RUHIG ANGELN|SAUFEN|SCHEISSTYP|SCHLAFLIED|SCHLECHTE NOTEN|SCHLIMM|SCHNELLER LEBEN|SCHOPENHAUER|SCHREI NACH LIEBE|SCHUNDER SONG|SEX ME BABY|SHITPIECE|SIEGERIN|SIE KRATZT SIE STINKT SIE KLEBT|SIE TUN ES|SOMMER PALMEN SONNENSCHEIN|STRAIGHT OUTTA BUECKEBURG|STUDENTENMAEDCHEN|SUPER DREI|SWEET SWEET GWENDOLINE|SYSTEM|TEDDYBAER|TEENAGER LIEBE|T-ERROR|THAT'S PUNKROCK|TITTENMAUS|TRAENENGAS|TRICK 17 M S|'TSCHULDIGUNG BIER|TUT MIR LEID|TU DAS NICHT|UND ES REGNET|UND ICH WEINE|UNHOLY|UNROCKBAR|UNS GEHT'S PRIMA|VERMISSEN BABY|VOKUHILA SUPERSTAR|VOLLMICH|VORBEI IST VORBEI|WAHRE LIEBE|WAMMW|WARRUMSKA|WAS HAT DER JUNGE DOCH FUER NERVEN|WEGEN DIR|WENN ES ABEND WIRD|WEST BERLIN|WESTERLAND|WIDERSTAND|WIE AM ERSTEN TAG|WIE EIN KIND|WIE ES GEHT|WILDE MAEDCHEN|WILDE WELT|WIR WERDEN SCHOEN|WIR SIND DIE BESTEN|WIR SIND DIE LUSTIGSTEN|WIR WAREN DIE BESTEN|WORUM ES GEHT|WUNDERBARE WELT DES FARIN U|YOKO ONO|ZITRONENEIS|ZUM BAECKER|ZUM LETZTEN MAL|ZU SPAET|Bettmagnet|Cpt Metal|Das darfst du|Das finde ich gut|DIE HARD|Endstueck des Eros|Fiasko|Freundschaft ist Kunst|Generation Ae|Ist das noch Punkrock|Miststueck|M + F|Mutig|QUADROPHENIA|Sohn der Leere|TCR|Tamagotchi|Waldspaziergang mit Folgen|Will dich zurueck|zeiDverschwAendung|Angekumpelt

Anbieter: Notenbuch
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Wie es wirklich war - Am Beispiel
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich brauch keinen Lektor, ich kann mich selber lenken, wenn ich mich wieder bücken kann. Und ich lach darüber, wenn jemand das nicht haben will oder nur ein Buch davon verkaufen will oder es nicht drucken will ... Ich lach mich tot." Zehn Jahre nach seinem frühen Tod scheint Martin Kippenberger so kanonisiert, wie er zu Lebzeiten umstritten war. Allerdings wird er dabei oft nur als Maler wahrgenommen, kaum dagegen als die epochale Integralgestalt, die auf ihre Art so gut wie alles machte: Kunst, Performances, Skandale, Feiern, Reisen, Punkrock, Kalauer und nicht zuletzt auch Bücher. Diedrich Diederichsen, der Kippenbergers Weg aus nächster Nähe verfolgt hat, präsentiert eine Auswahl aus den inzwischen schwer gesuchten Textpublikationen, namentlich Café Central. Skizze zum Entwurf einer Romanfigur, Durch die Pubertät zum Erfolg und 1984 wie es wirklich war am Beispiel Knokke. Martin Kippenberger (1953 -1997), Künstler, Kunstsammler, Autor, Clubbetreiber (SO 36), Schauspieler, Mitglied der Lord Jim Loge. Diedrich Diederichsen, geboren 1957 in Hamburg, war in den 80er Jahren Redakteur von Musikzeitschriften, in den 90ern Hochschullehrer. Er lebt in Berlin.

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Wie es wirklich war - Am Beispiel
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich brauch keinen Lektor, ich kann mich selber lenken, wenn ich mich wieder bücken kann. Und ich lach darüber, wenn jemand das nicht haben will oder nur ein Buch davon verkaufen will oder es nicht drucken will ... Ich lach mich tot." Zehn Jahre nach seinem frühen Tod scheint Martin Kippenberger so kanonisiert, wie er zu Lebzeiten umstritten war. Allerdings wird er dabei oft nur als Maler wahrgenommen, kaum dagegen als die epochale Integralgestalt, die auf ihre Art so gut wie alles machte: Kunst, Performances, Skandale, Feiern, Reisen, Punkrock, Kalauer und nicht zuletzt auch Bücher. Diedrich Diederichsen, der Kippenbergers Weg aus nächster Nähe verfolgt hat, präsentiert eine Auswahl aus den inzwischen schwer gesuchten Textpublikationen, namentlich Café Central. Skizze zum Entwurf einer Romanfigur, Durch die Pubertät zum Erfolg und 1984 wie es wirklich war am Beispiel Knokke. Martin Kippenberger (1953 -1997), Künstler, Kunstsammler, Autor, Clubbetreiber (SO 36), Schauspieler, Mitglied der Lord Jim Loge. Diedrich Diederichsen, geboren 1957 in Hamburg, war in den 80er Jahren Redakteur von Musikzeitschriften, in den 90ern Hochschullehrer. Er lebt in Berlin.

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe