Angebote zu "Poster" (10 Treffer)

Dat Soll Punkrock Sein?! (lim.pic.LP+Poster)
€ 17.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Dat Soll Punkrock Sein?! (lim.pic.LP+Poster): Emscherkurve 77

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 24, 2018
Zum Angebot
Good Charlotte Poster Youth Authority
€ 7.99 *
zzgl. € 3.99 Versand

Good Charlotte Poster Youth Authority

Anbieter: Close Up Posters
Stand: Jul 17, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 37.45 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.40 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
ANTI-FLAG + SILVERSTEIN
€ 32.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Polit-Punk und Post-Hardcore aus Nordamerika. Supports: Cancer Bats und Worriers Im vergangenen Jahr veröffentlichte das Pittsburgher Quartett Anti-Flag mit American Fall ihr zehntes und bis dato reifstes Studioalbum via Spinefarm Records. Anlass für die neue Platte war die veränderte politische Weltlage aufgrund der kontroversen Wahl des US-Präsidenten. Seit mehr als 20 Jahren setzen Anti-Flag mit ihren Alben politische Statements, daher ist es nicht verwunderlich, dass das auch bei American Fall der Fall ist. Obwohl die Band sich weiterhin treu bleiben wollte, suchte sie sich ebenso eine neue Herausforderung in der Arbeit an ihrem zehnten Werk. Der altbekannte Sound der Band entwickelte sich hin zu langsamen Grooves, kompakterem Songwriting, satteren Gitarren und größeren Melodien. Kurz: der perfekte musikalische Gegensatz zum heiklen Thema des Albums. Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten. Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen, berichtet Justin Sane. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher. Die zweite Größe des Abends ist Silverstein. Die Post-Hardcore Band wurde im Jahr 2000 in Burlington (Ontario, Kanada) gegründet. Seit ihrer Gründung spielte die Band bereits unter anderem als Vorband von Simple Plan und Billy Talent. 2017 veröffentlichten Silverstein ihr neuntes Studioalbum Dead Reflection, welches eine Was-wäre-wenn Version des Lebens von Shane Told (Sänger) erzählt. Der Grund dafür war die stetige Veränderung in Tolds Umfeld, die ihm dazu verhalf, sich alleine zu fühlen. Dadurch wurde ihm bewusst, dass Silverstein die einzige Konstante in seinem Leben war. Der Zuhörer wird beim Hören des Albums dazu gedrängt, herauszufinden worauf es im Leben ankommt und die eigenen Masken herauszufordern, bevor es zu spät ist. Beeinflusst von Bands wie Refused, Black Flag und Led Zeppelin kreieren Cancer Bats ihren eigenen Stil aus einer Mischung aus Hardcore, Southern Rock und Punkrock. In ihrer mehr als zehnjährigen Bandgeschichte waren Cancer Bats bereits Support für Rise Against oder auch Bullet For My Valentine. Im April 2018 erschien ihr aktuelles Album The Spark That Moves über Bat Skull Records. Worriers sind eine Melodic-Punk-Band aus Brooklyn, New York. Auch sie waren schon mit Größen wie Against Me! oder Beach Slang als Support auf Tour. Im Oktober stellen Worriers unter anderem ihr zweites Album Survival Pop (2017) vor.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
Various - Like Nothing Your Ears Have Ever Hear...
€ 19.95
Angebot
€ 17.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(Vladimir Twist Records) 18 Tracks​ - Ab in die Vergangenheit und zurück in die ´Garage Psychosis and The Rockabilly Disease´ der fünfziger und sechziger Jahre. Minus vier - drei - zwei - eins - BLAST OFF von ALDEN HOLLOWAY scheint ein guter Opener zu sein, nicht für dieses Album, sondern für RAY CONDO AND HIS HARDROCK GONERS auf ihrer zweiten LP ´´Hot´n´ cold´´ im Jahr 1988. LET ME SLIDE von JIMMY PATTON ist ein echt abgefahrener Wildcat-Rocker. Diese donnernde Rockmusik wurde erst in den 70er Jahren auf Rollin´ Rock veröffentlicht. JIMMY ist besser bekannt für seinen besten Rocker ´´Okie´s in the pokie´´, den er für Sims aufgenommen hat. JELLY ROLL ROCK von WALTER BROWN & HIS ALLEY CATS wurde ursprünglich als Kehrseite von ´´Alley Cat´´ veröffentlicht. Es wurde 1992 Teil der THE CRAMPS Live-Shows und ist auf der vierspurigen CD ´´Blues fix´´ zu hören. YOU GOT A HARD TIME COMIN´ von The REMAINS ist einer dieser Garagen-Punk-Tunes, die man 1983 auf der STING-RAYS Debüt-LP ´´Dinosaurs´´ hören konnte. Zwischen den Jahren 1964-1966 waren THE REMAINS so etwas wie Bostons hartgesottene Retalation zur britischen Invasion. LEAVIN´ HERE by THE RATIONALS war ein gigantisches Cover dieser Holland-Dozier-Komposition. Dieser Track wurde an Cameo Records verkauft und mit ´´Feelin´ lost´´ auf dem Flip brach er im November 1966 bundesweit. Dieser wahre Shouter wurde von der Post-VIBES-Band - THE BUGS - betreut. FEEL IT by IT´S ALL MEAT stammt aus den späten sechziger Jahren. Der Einfluss des Freiform-Rock ist in der fehlenden engen Struktur zu hören, hat aber einen soliden Punk-Fuzzton und kann als eine Art Zeitverwerfung angesehen werden. Der Song wurde zu einem Klassiker für Nigel Lewis´ TALL BOYS. BOP-A-DEE BOP-A-DOO von HAL WILLIS ist ähnlich wie die SPACE CADETS Hit-Single ´´Awakadeeawakadoo´´. Sie tauschten die Texte aus und machten aus der sehr seltenen Melodie einen brandneuen Song. THE CATALINA PUSH by THE CATALINAS wurde Teil der Live-Shows der PERCOLATORS. THE CATALINAS gründeten ihr eigenes Catalina-Label, denn es war der einzige Weg, es auf die Platte zu bringen. THE CATALINAS haben auch einen großartigen Song namens ´´Speechless´´ für das Back Beat Label aufgenommen. ALABAMA JAILHOUSE von ROD MORRIS wurde auf dem kalifornischen Label Ludwig veröffentlicht. Rod ist besser bekannt für mehrere Capitol-Platten, aber dennoch wurde eine Coverversion dieses Songs zu einem Evergreen für die Paten von neo-rockabilly - RESTLESS. WHIPLASH von RIKKI & THE RIKATONES wurde für das in Ohio ansässige Manhattan Label aufgenommen. Es wurde ein Neobilly-Hit für THE RICARDOS, die in den Riverside Studios aufgenommen haben. HI-FI BABY von TEDDY McRAE wurde Ende der 70er Jahre von FAST FLOYD AND THE FAMOUS FIREBIRDS abgedeckt. Es ist ein echter, hektischer, stampfender Blues-Shouter. JUMP BACK HONEY von HADDA BROOKS wurde 1952 für OKeh Records aufgenommen. Zum ersten Mal wurde es 1956 von GENE VINCENT und seinen blauen Kappen abgedeckt. In den späten 70er und frühen 80er Jahren wurde es von mehreren Bands abgedeckt. AM I BLUE von EDDIE COCHRAN wurde Mitte 1957 aufgenommen, es wurde mit ´´Drive-In Show´´ gekoppelt, um EDDIEs dritte Single-Veröffentlichung für Liberty Records in den USA zu erfinden. THE SURE SHOTS nahmen diesen Song für ihre erste LP ´´Four to the bar´´ bereits 1987 auf. LOU ANN von ARLIE MILLER wurde von BOZ & THE BOZMEN auf ihrer ersten und letzten LP ´´Dress in deadmens´ suites´´ veröffentlicht. BOZ tauschte die Texte aus und kreierte einen brandneuen Song namens ´´Drag strip´´. Run Run Run Run Run Run von THE GESTURES, die 1964 bis in die späten 60er Jahre eine der Top-Bands von Minneapolis waren. Es war ihr erfolgreichster Ausflug und erreichte im November 1964 Platz 44 in der Plakatwand. Dieser originale Punkrocker wurde von Mike Spensers CANNIBALS auf ihrem zweiten Album ´´Hot stuff´´ aufgenommen. BLUE GIRL by THE BAD ROADS ist ein weiterer Punkrocker aus Texas, obwohl sie für das Louisiana-Label Jin Records aufgenommen wurden. ´´Blue Girl´´ ist eines dieser sofort süchtig machenden Lieder. Ein großartiger Fuzz Lead, ein punkiger, höhnischer Gesang und diese Farfisa, die im Hintergrund mitpumpte. Und es hat einen dieser großen Gitarrenbrüche in der Mitte. THE STING-RAYS haben diese Melodie 1983 aufgenommen. MELVIN von THE BELLES wurde als Hommage an Melvin Bucci, Sänger von THE VANDALS, aufgenommen. Die Belles waren so etwas wie ein würdiger Begleiter für die PLEASURE SEEKERS im Girl-Punk-Pantheon und es wurde von

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot